“JETZT GEHT ES ABER RUND”
“PDF – DATENLINK – HERUNTERLADEN”
JETZT GEHT ES ABER RUND

MUSIKTITEL: “ICH BETE AN DIE MACHT DER LIEBE”

 

Ich bete an die Macht der Liebe, die sich in Jesu offenbart;

Ich geb mich hin dem freien Triebe, wodurch ich Wurm geliebet ward;

Ich will, anstatt an mich zu denken, ins Meer der Liebe mich versenken.

 

Für Dich sei ganz mein Herz und Leben, Mein süßer Gott, und all mein Gut!

Für Dich hast Du mir’s nur gegeben; In Dir es nur und selig ruht.

Hersteller meines schweren Falles, Für Dich sei ewig Herz und alles!

 

Ich liebt und lebte recht im Zwange, Wie ich mir lebte ohne Dich;

Ich wollte Dich nicht, ach so lange, Doch liebest Du und suchtest mich,

Mich böses Kind aus bösem Samen, Im hohen, holden Jesus namen.

 

Wie bist Du mir so zart gewogen, Wie verlangt Dein Herz nach mir!

Durch Liebe sanft und tief gezogen, Neigt sich mein Alles auch zu Dir.

Du traute Liebe, gutes Wesen, Du hast mich und ich Dich erlesen.

 

Ich bete an die Macht der Liebe ist die ursprünglich vierte Strophe des geistlichen Liedes “Für dich sei ganz mein Herz und Leben”. Dessen Text schrieb der pietistische Prediger Gerhard Tersteegen im Jahr 1750. Im Erstdruck sind dem Lied der Titel “Die in Jesu eröffnete Liebe Gottes” und die Melodieangabe “Wer nur den lieben Gott lässt walten” beigegeben.

Die Melodie, mit der “Ich bete an” berühmt wurde, stammt von dem in Petersburg wirkenden ukrainischen Komponisten Dmitri Stepanowitsch Bortnjanski (1751–1825).

 

BILDERGALERIE 26:

“JETZT GEHT ES ABER RUND”:

 

ERNST BAYER TWITTER

WWW.LEBENS-WERTER-LEBEN.COM