FRUCHT BRINGEN ODER NEHMEN?

PDF – DATENLINK – UNTERHALB HERUNTERLADEN:

FRUCHT BRINGEN ODER NEHMEN 02

Du bist der Weinstock, wir sind die Reben.
Du gibst uns Nahrung, damit wir leben.
Du bist der Weinstock, du gibst uns Kraft,
sind wir von dir abhängig, haben wir Saft.

Du bist der Weinstock, dieser bringt Trauben.
Bringen wir Frucht, stehen wir im Glauben.
Du bist der Weinstock und bleiben wir ihn dir,
wachsen wir weiter, du tust alles dafür.

Du bist der Weinstock und damit die Trauben treiben,
müssen wir nur in dir bleiben.
Du bist der Weinstock und nimmt der Gärtner das Messer,
entfernt die schlechten und die guten Reben werden besser.

ANDREAS SCHOMBURG

WEINSTOCK REBE GEDICHT ANDREAS SCHOMBURG

 

 

JOHANNES 15, 1 – 8:

1 Ich bin der wahre Weinstock und mein Vater ist der Weingärtner.
Er schneidet jede Rebe ab, die keine Frucht bringt, und beschneidet auch die Reben, die bereits Früchte tragen, damit sie noch mehr Frucht bringen.
Ihr seid schon durch die Botschaft, die ich euch gegeben habe, beschnitten.
Bleibt in mir, und ich werde in euch bleiben. Denn eine Rebe kann keine Frucht tragen, wenn sie vom Weinstock abgetrennt wird, und auch ihr könnt nicht, wenn ihr von mir getrennt seid, Frucht hervorbringen.
Ich bin der Weinstock; ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, wird viel Frucht bringen. Denn getrennt von mir könnt ihr nichts tun.
Wer nicht in mir bleibt, wird fortgeworfen wie eine nutzlose Rebe und verdorrt. Solche Reben werden auf einen Haufen geworfen und verbrannt.
Doch wenn ihr mit mir verbunden bleibt und meine Worte in euch bleiben, könnt ihr bitten, um was ihr wollt, und es wird euch gewährt werden!
Darin wird mein Vater verherrlicht, dass ihr viel Frucht hervorbringt und meine Jünger werdet.